Software Asset Management

Heutzutage ist es unabdingbar, seine Lizenzen im Griff zu haben. Denn Softwarehersteller, allen voran Microsoft, haben es sich zur berechtigten Aufgabe gemacht, die Lizenzierung bei jährlich tausenden deutschen Unternehmen nachzuprüfen. Konnte im Rahmen der Plausibilisierung eine fehlerhafte Lizenzierung festgestellt werden, hat das nicht selten finanzielle und rechtliche Risiken zur Folge.

Mission: Lizenzmanagement

Um den Konsequenzen einer Fehl- bzw. Unterlizenzierung zu entgehen, ist es wichtig, für eine korrekte Lizenzierung zu sorgen und damit einer möglichen Lizenzplausibilisierung zuvorzukommen. 

Hier kommt Software Asset Management ins Spiel: Ziel ist die Schaffung einer rechtssicheren, transparenten Lizenzierung, um Kostenfallen zu vermeiden und Softwareaudits erfolgreich zu meistern. Zudem gelingt es, IT-Assets nachhaltig zu verwalten sowie den Softwarebestand fortwährend zu kontrollieren und auf dem neuesten Stand zu halten.

Audit-Unterstützung vom Experten

Als zertifizierter Microsoft SAM-Partner mit fundierter Erfahrung im Lizenzgeschäft verschafft indis Unternehmen einen genauen Überblick über die eingesetzte Software, analysiert ihre individuelle Lizenzsituation und gibt Handlungsempfehlungen für eine korrekte Lizenzierung und Prozessoptimierung. Wir lotsen Kunden im Falle einer angeordneten Lizenzprüfung professionell und diskret durch den gesamten Plausibilisierungsprozess und sorgen dafür, dass sie diese bestmöglich bestehen.

Ablauf eines SAM-Projektes

1. Kick-off

Im Rahmen eines ersten Kennenlern-Gesprächs erläutert indis die Zielsetzung von SAM anhand konkreter Beispiele.

2. Inventarisierung

Die im Unternehmen eingesetzte Microsoft-Software wird inventarisiert und mit den gekauften Lizenzen abgeglichen. Die Ergebnisse werden in einer Lizenzbilanz festgehalten.

3. SAM-Optimierungseinstufung

Anhand der Lizenzbilanz bestimmt indis den SAM-Optimierungsgrad. Dazu analysieren wir die internen Verfahren und Richtlinien und ermitteln konkrete Verbesserungspotenziale für ein professionelles unternehmensweites Lizenzmanagement.

4. Abschluss-Workshop

Die erstellte Lizenzbilanz sowie Handlungsempfehlungen für eine effiziente Lizenzverwaltung und -optimierung sind Themen des Abschlussgesprächs.

5. SAM-Zertifikat

Unternehmen haben die Möglichkeit, das Projekt unter bestimmten Voraussetzungen durch Microsoft zertifizieren zu lassen. Dies schützt mindestens ein Jahr vor weiteren Lizenzprüfungen.